Ablauf & Fragen

Wie läuft eine Therapie ab?

Unverbindliches Erstgespräch

1. Schritt

Die Beziehung zwischen Ihnen und mir ist für den Erfolg der gemeinsamen Arbeit von großer Bedeutung. Wir lernen uns kennen – ich erzähle Ihnen von meiner Arbeitsweise und Sie mir von Ihrem Anliegen. Am Ende entscheiden wir, ob wir gemeinsam weiterarbeiten.

Regelmäßige Sitzungen

2. Schritt

Meine Praxis bietet Ihnen einen wertneutralen, vertrauensvollen Raum, indem alle Themen offen angesprochen werden können. Wir beschäftigen uns mit Ihrem Erleben und Ihren Gefühlen. Ihr Alltag ist der Übungsraum der Therapie. Wie genau die Zusammenarbeit aussieht, wird individuell festgelegt.

Nachhaltiger Erfolg

3. Schritt

Ich lege großen Wert darauf, den Fokus auf die Eigenkompetenz meiner KlientInnen zu richten und diese zu fördern. Mein Ziel dabei ist es immer, dass sie künftig aus eigener Kraft ihre Ziele verwirklichen und sich in die von ihnen selbst gewünschte Richtung weiterentwickeln können.

Ihr Termin für ein Erst­gespräch

Sind Sie etwas unent­schlossen, weil Sie nicht wissen, was Sie genau erwartet? Für Sie ist das erste Gespräch wichtig, um herauszufinden, ob Sie sich bei mir wohl fühlen und sich vorstellen können, mit mir weiter zusammen­zuarbeiten.

Haben Sie Fragen?

Es ist ganz natürlich, dass Sie Fragen haben. Hier habe ich die häufigsten zusammengefasst. Sollten diese Ihnen nicht weiterhelfen, kontaktieren Sie mich bitte persönlich. 

Was erwartet mich im Erstgespräch?

Zu Beginn informiere ich Sie über den generellen Ablauf, die Rahmenbedingungen und meine Arbeitsweise. Anschließend beginnen wir mit dem Anamnese­gespräch. Hier stelle ich Ihnen Fragen zu Ihrem Anliegen, Ihrer momentanen Lebenssituation, Krankheitsgeschichte, Biografie, Ihren bisherigen medizinischen Behandlungen sowie zu Erfahrungen mit Psychotherapie oder Beratung (falls vorhanden). In diesem ersten Gespräch können wir bereits erste Möglichkeiten und Ziele ausloten und auch die Dauer und den weiteren individuellen Ablauf der Therapie ungefähr ein­schätzen. Selbstverständlich können Sie mir auch Fragen stellen.

Muss ich etwas zum Erstgespräch mitbringen?

Bringen Sie bitte, falls vorhanden, relevante psychiatrische, psychologische, neurologische oder internistische Befunde mit.

Was kostet das Erstgespräch?

Das Anamnese­gespräch ist ein wichtiger Teil der psycho­logischen Behandlung oder einer Beratung und wird als eine Be­handlungseinheit in Rechnung gestellt.

Was erwartet mich in einer Therapiestunde?

Besonders wichtig ist mir eine vertrauensvolle, respektvolle und angenehme Arbeitsatmosphäre. Dabei arbeite ich problem- und zielorientiert, transparent und respektvoll. Jeder meiner Patienten wird entsprechend seiner Beschwerden, Bedürfnisse und Persönlichkeit ganz individuell behandelt. Zum Einsatz kommen hierbei verschie­denste Methoden, die sich in der wissen­schaftlichen Therapieforschung als wirksam erwiesen haben.

Wie lange dauert eine Einheit?

Eine Einheit dauert 50 Minuten. Bitte planen Sie sowohl für das Erst­gespräch, als auch für die weiteren Termine diesen Zeitraum ein (für Therapie, Beratung und Coaching).

Wie lange dauert eine Therapie?

Der durch­schnittliche Ablauf, die Länge und das Intervall einer Psychotherapie/­Beratung sind so unterschiedlich wie die Menschen, die sie in Anspruch nehmen. In den ersten Stunden werden wir die Möglichkeiten und Ziele ausloten und auch die Dauer der Therapie wird ungefähr abgeschätzt. Psychische Pro­bleme haben meistens eine längere Vorge­schichte und wirken in viele Lebensbereiche hinein. Der Wunsch nach einer möglichst schnel­len Genesung ist sehr verständlich. Die Erfahrung zeigt aber, dass nachhaltige Erfolge in der Psycho­therapie Zeit und vor allem die Bereitschaft benötigen, an sich selbst zu arbeiten.

Wie oft findet eine Einheit statt?

Eine gewisse Regelmäßigkeit der Psychotherapiestunden und nicht allzu große Abstände zwischen den Sitzungen ergeben günstige Bedingungen für den psycho­therapeutischen Prozess. In den ersten gemein­samen Einheiten legen wir die Abstände gemeinsam fest.

Gibt es eine Verschwiegen­heitspflicht?

Natürlich! PsychotherapeutInnen unterliegen einer strengen, gesetz­lich verankerten Verschwiegenheitspflicht. Dieselbe Verschwiegenheits­pflicht gilt auch für Be­ratung und Coaching. Paragraph 15 des Psychotherapiegesetzes lautet: „Der Psycho­therapeut sowie seine Hilfspersonen sind zur Verschwiegen­heit über alle ihnen in Ausübung ihres Berufes anver­trauten oder bekannt gewordenen Geheim­nisse verpflichtet.“

Was kostet eine Therapie/­Beratung/­ein Coaching?

Einzelperson: 80 Euro
Paar: 110 Euro

Verpflichtende Elternberatung vor einvernehmlicher Scheidung gem. §95 Abs.1 AußStrG: Einzelperson: 80 Euro, Elternpaar: 110 Euro. Sie erhalten Im Anschluss die für die Scheidung benötigte Bestätigung.

Wie reserviere ich einen Termin?

Bitte schreiben Sie mir unter praxis@psychotherapie-lehofer.at oder rufen Sie mich unter +43 (0) 677 630 41 707 an. Termine vergebe ich nach Vereinbarung.

Wann finden Termine statt?

Die Termine werden individuell vereinbart. Ich bemühe mich, Ihren terminlichen Wünschen entgegenzukommen.

Kann ich einen vereinbarten Termin absagen?

Vereinbarte Termine gelten als verbindlich und werden bei Nichterscheinen ohne rechtzeitige Absage (zumindest einen Werktag vor dem Termin) in Rechnung gestellt.

Ich bin in medizinischer Behandlung. Arbeiten Sie mit Ärzten zusammen?

Die Zusammen­arbeit mit dem behan­delnden Arzt ist in vielen Fällen von Vorteil, da Körper und Psyche sehr eng miteinander verbunden sind. Sehr gerne arbeite ich, auf Ihren Wunsch und nachdem Sie mich von meiner Verschwiegenheit entbunden haben, mit Ihrer Ärztin/­Ihrem Arzt zusammen!